Spenden statt Schenken – Provinzial Rheinland unterstützt LOOP-Kinderhilfe

Das Partner- und Dienstleistermanagement des Schadenbereichs der Provinzial Rheinland spendet für einen guten Zweck.

 

Eine besondere Weihnachtsbotschaft sandte das Partner- und Dienstleistermanagement des Schadenbereichs der Provinzial Rheinland an seine Geschäftspartner:  Spenden statt Schenken! Diese verzichteten an Weihnachten auf Präsente für ihre Kunden und zeigten damit soziales Engagement, indem sie für Kinder und Jugendliche in Not spendeten.

Anja Klein, Kerstin Stork und Holger Balzer (Foto v.l.) aus dem Partner- und Dienstleistermanagement des Schadenbereichs der Versicherung  überreichten einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 7.030 Euro an den LOOP Kinderhilfe e.V., vertreten durch die Vorstände Dirk Richter und Andrea Palluck sowie Susanne Seiler, Fundraising (Foto).

Die Spendengelder fließen in das Projekt „Kinderhaus Rheinland“. Denn immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland brauchen ein neues sicheres Zuhause außerhalb ihrer ursprünglichen Familie. Für das Jahr 2020 plant die LOOP Kinderhilfe daher die Gründung eines weiteren Kinderhauses in Düsseldorf oder Umgebung. Bisher unterhält der Verein vier Kinderhäuser in NRW und Schleswig-Holstein.

Dirk Richter, Vorstand des LOOP Kinderhilfe e.V. und Träger des Preises „Düsseldorfer des Jahres 2019“ in der Kategorie Ehrenamt: „Es ist unser Herzensanliegen, jedem Kind eine Chance zu geben, in einer Familie aufzuwachsen und Familie zu leben. Wir glauben, dass Kindern eine lebenswerte Kindheit gehört. Diese Spenden sind ein wichtiger Beitrag für unsere Arbeit!“

Und die drei Provinzial Mitarbeiter ergänzen: „Wir sind überwältigt davon, wie viele Spenden eingegangen sind. Es freut uns sehr, dass wir damit ein so wichtiges Projekt fördern können.“

 


Provinzial Rheinland Versicherungen

Die Provinzial Rheinland gehört zu den führenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Über 2.100 fest angestellte Mitarbeiter in der Düsseldorfer Zentrale und 2.500 Versicherungsfachleute in 607 Geschäftsstellen sowie 46 im Versicherungsgeschäft aktive Sparkassen engagieren sich für rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsverträgen erzielt die Provinzial jährlich Beitragseinnahmen von über 2,6 Milliarden Euro.