Corona-Hilfe: 50 Laptops für Kinder in Wersten

Durch die Corona-Krise wird es deutlich: Der Besitz von Laptop und PC wird von Schulen vorausgesetzt. Doch nicht alle Familien können sich ein Gerät leisten. Hier unterstützt die Provinzial Rheinland.

Durch die Corona-Krise wird es deutlich: Der Besitz von Laptop und PC wird von Schulen vorausgesetzt. Recherchen für Referate, das Erledigen von Hausaufgaben und Referaten, das Schreiben von Lebensläufen - all das gehört für viele Kinder und Jugendliche zum Standard. Doch nicht alle Familien können sich ein Gerät leisten.

Im Rahmen des Werstener Stadtteilprojekts „Kostenlose Laptops – Digitale Teilnahme“ stellte die Provinzial Rheinland 50 Laptops zur Verfügung. Die Spendengeräte waren bis zu drei Jahre in den Geschäftsstellen des Regionalversicherers im Einsatz und wurden nach dem Austausch generalüberholt.

Seit Januar 2020 gibt es nun die Möglichkeit über den Stadtteilladen Wersten kostenlos einen internetfähigen Laptop zu erhalten. Die Kosten für das Betriebsprogramm wurden durch eine Förderung des Verfügungsfond des Landesprogramms „Sozial Stadt“ übernommen.

„In unseren Beratungsgesprächen wurde immer deutlicher, dass es für viele einkommensschwache Familien ein Problem ist, für ihre Kinder einen Laptop anzuschaffen“, erklärt Tanja Sowinski vom Stadtteilladen/ zentrum plus Wersten.

„Bei der Spende der Provinzial steht neben dem sozialen Aspekt auch die ökologische Komponente sprich die Nachhaltigkeit im Fokus, denn die funktionstüchtigen Geräte können noch langfristig in den jeweiligen Einrichtungen ihren Zweck erfüllen“, erklärt die stellvertretende Pressesprecherin Martina Hankammer das Engagement des Düsseldorfer Versicherers.
Den Kindern und Jugendlichen wird damit der Zugang zum digitalen Unterricht und damit eine digitale Teilhabe ermöglicht.


Provinzial Rheinland Versicherungen

Die Provinzial Rheinland gehört zu den führenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Über 2.100 fest angestellte Mitarbeiter in der Düsseldorfer Zentrale und 2.500 Versicherungsfachleute in 607 Geschäftsstellen sowie 46 im Versicherungsgeschäft aktive Sparkassen engagieren sich für rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsverträgen erzielt die Provinzial jährlich Beitragseinnahmen von über 2,6 Milliarden Euro.