1. Name und Anschrift des Antragstellers
2. Name und Anschrift des Zuwendungsempfängers (nur ausfüllen, falls mit dem Antragsteller nicht identisch)

Kontoverbindung des Zuwendungsempfängers

3. Rechtsnatur des Zuwendungsempfängers

3.2 Falls die Angabe zu 3.1 mit "nein" gekennzeichnet ist:

Der Zuwendungsempfänger erklärt hiermit verbindlich, dass er steuerbegünstigt im Sinne eines der unter der Projektbeschreibung angegebenen gemeinnützigen Zwecke im Sinne der §§ 52 Abs. 2, 53 AO ist und eine entsprechende Spendenquittung über die Zuwendung erstellen wird.

4. Titel des Förderprojekts
5. Projektbeschreibung

Es handelt sich um...

ein Projekt zur Verfolgung gemeinnütziger Zwecke i.S.v. § 52 Abs. 2 AO, nämlich:

6. Details zum Projekt

Veranstaltungstermin(e)

7. Kosten- und Finanzierungsplan
8. Erklärung des Zuwendungsempfängers

Mit der Unterzeichnung und Absenden dieses Antrags gibt der Zuwendungsempfänger folgende rechtsverbindliche Erklärung ab: Dem Antragsteller ist bekannt, dass ein rechtlicher Anspruch auf eine Förderung durch die Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Rheinland Versicherungen nicht besteht. Die beantragten Mittel werden bei einem positiven Förderbescheid nur für das unter Ziffer 4 bis 7 beschriebene Förderprojekt eingesetzt. Der Zuwendungsempfänger erklärt, dass dafür keine weiteren Mittel als im beigefügten Finanzierungsplan angegeben beantragt worden sind oder künftig beantragt werden. Jede etwaige Änderung im ausgefüllten Finanzierungsplan oder innerhalb des geplanten Projekts sind der Stiftung unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Der Zuwendungsempfänger weist die zweckgemäße Verwendung der bewilligten Mittel nach Abschluss des Projekts nach und räumt der Stiftung das Recht ein, die Verwendung der ihm zugeflossenen Mittel zu prüfen. Bei nicht ordnungsgemäßer Verwendung werden diese auf Aufforderung der Stiftung zurückerstattet. Nicht benötigte Fördermittel sind der Stiftung zu erstatten. Dasselbe gilt für den Fall, dass das Projekt - gleichgültig aus welchen Gründen - nicht innerhalb angemessener Zeit zur Durchführung gelangt. Der Zuwendungsempfänger trägt dafür Sorge, dass im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit auf die Förderung der Maßnahme durch die Kultur- und Sozialstiftung der Provinzial Rheinland Versicherungen hingewiesen wird.

9. Datenschutzerklärung

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zum einheitlichen Datenschutz in der EU in Kraft. Personenbezogene Daten dürfen ausschließlich zweckgebunden und nur mit Einwilligung des Nutzers gespeichert werden. Im Online-Antrag oder auch im persönlichen Kontakt werden Sie uns Ihre E- Mail-Daten und/oder Ihre Anschrift überlassen, damit wir Sie elektronisch oder postalisch über das Ergebnis Ihres Antrags informieren können. Wir sind verpflichtet, von Ihnen eine aktive Zustimmung zum Empfang dieser Daten zu erhalten und bitten Sie dies an der entsprechenden Stelle des Antrags zu unterschreiben. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich des Bearbeitens des Antrags für Fördergelder ist uns ein wichtiges Anliegen.